Veröffentlicht: Samstag, 24. November 2018 in Kategorie: Allgemein

Herbstliches Trainingswochenende Teil 2 – Flotte Tanzkäfer große Gruppe

Die Mädchen standen im Kreis, mit dem Rücken zueinander gekehrt. 1-klopf-klopf 2-klopf-klopf 3-klopf-klopf… Die Besen wurden hin und her gereicht, bis plötzlich der Rhythmus unterbrochen wurde. „Was machst du?“ „Ich mache nur meine Arbeit“ hörte man es hinter sich und alle fingen an zu lachen. Und wie so oft an diesem Tag hatte wieder jemand von uns mindestens zwei Besen in der Hand. Diese Art von Humor fällt eindeutig unter die Kategorie Situationskomik. An dieser mangelte es an diesem Wochenende eindeutig nicht.

Doch nicht nur die Lachmuskeln wurden trainiert. Mit viel Freude am Tanzen trafen sich die Mädchen der Flotten Tanzkäfer am 10. und 11. November zum diesjährigen Trainingswochenende, um neue Tänze, wie den Besentanz zu erlernen, zur Vorbereitung auf das anstehende Adventstanzen.

Ganz im Sinne der folkloristischen Wurzeln der Tanzgruppe erarbeiteten die Mädchen einen Tanz namens „geschwätzige Runde“. Ganz wie der Name vermuten lässt, geht es um eine Gruppe, die sich zum gemeinsamen Plauschen und Tanzen trifft.

Mit viel Energie und Spaß erlernten die Mädchen innerhalb eines Tages die gesamte Choreografie, die Konzentration und Orientierung erfordert. Es war auch das erste Mal, bei dem die Mädchen Gelegenheit hatten sich direkt einzubringen.

Am Vormittag des zweiten Trainingstages stand vor allem die Wiederholung des am Vortag erlernten Tanzes im Mittelpunkt.

 

Nach der Mittagspause widmeten wir uns neuen Herausforderungen: Ein Tanz, ohne Musik. Ein Tanz, indem nur mittels Besen „musiziert“ wird. Jedes Klopfen ergibt einen Ton und alle Besen zusammen einen Rhythmus. Das gab es bisher noch nie und bereitete den Mädchen eine Menge Spaß.

Am Ende hatten wir sogar Zeit, bereits bekannte Tänze, wie den Lauschaer Galopp und einige Mitmachtänze zu wiederholen.

Es waren zwei anstrengende und erfolgreiche Trainingstage und die Vorfreude aufs Adventstanzen ist groß.

 

Katharina Meier  Text | Christina Hüttenrauch Bild

Ansprechpartner

Katharina Meier Christina Hüttenrauch