Veröffentlicht: Montag, 21. August 2017 in Kategorie: Ausdauersport und Wandern

Doppelerfolg im Thüringer Wald

Bereits am 19.08.2017 fand in diesem Jahr der Zweitalsperrenlauf in Tambach-Dietharz statt. Nicht ohne Grund, denn er ist der fünfte Lauf im diesjährigen Klassiker Cup und mit 17 Kilometern auch der längste. Der Sommer zeigt sich von seiner lauffreundlichen Seite, alles passte. Über 100 Läufer begaben sich auf die Königsstrecke. Sie führte über die Staumauern der Gothaer und der Schmalwassertalsperre, am größten Kletterfelsen in Thüringen vorbei, hinauf auf Berge, hinab in schöne Täler. Anstrengend, aber angenehm zu laufen. Empfindungen und Eindrücke sind gewiss unterschiedlich, Zahlen stehen fest und unsere Erfolge können sich sehen lassen. Doppelsieg in der Gesamtwertung der Frauen mit Maria Füldner auf Platz 1 und Ina Oschmann auf 2. Jugend voran und so zog Maria davon. Sie kam in toller Laufzeit von 1:12:09 h auf dem Sportplatz an, hatte nur zehn Männer vor sich! Der erneute Gesamtsieg nach Pause im letzten Jahr war locker geschafft und brachte volle Punktzahl in der W30. Auch ich konnte vom Start weg meine Position halten, obwohl ich für derart lange Strecken in letzter Zeit viel zu selten auf den Beinen war. Was tut man nicht alles fürs Team, vor allem, wenn es „um die Ecke stattfindet“. Die Waden machten sich ab km 10 bemerkbar und ich eierte über das weiche Gras am Wegesrand, um dem Krampf zu entgehen. Das Ziel erreichte ich nach 1:18:51 und damit Platz 1 in der W50. Kristin Börner folgte mir auf 2 (1:23:15), Saskia Anschütz auf 4 (1:30:35) und komplettierte den Damenerfolg. Die Männer traten wieder geballt in der M55 auf. Jörg Bauer lief auf den hervorragenden 2. Platz (1:20:37), Kamen Pawlow auf 5 (1:24:49.5), Reinhard Anschütz auf 6 (1:25:34) und Dietmar Lugauer auf 8 (1:30:06.). Falk Böttinger fand in einen sehr guten Lauf und sicherte sich Rang 3 in der M50 (1:18:36), gefolgt von Andreas Becker auf 5 (1:21:29).  In der M35 erreichte Michael Scholz ebenfalls Rang 5 (1:22:17) und damit 43 Punkte für die Cupwertung. Für die Vereinswertung kamen durch die Einzelerfolge 494 Punkte zusammen.

Doch nicht nur die Großen waren in Tambach-Dietharz unterwegs. Auch einige Kinder probierten sich aus. Paula-Lotta Pfauch sammelte Erfahrung auf der Strecke über 3 km, denn bisher waren ihre Laufstrecken nur bis 1 km lang. Sie lief super durch und holte sich Rang 3 in 13:29.3 Minuten. Allen kleinen und großen Läufern herzlichen Glückwunsch!

Ina Oschmann