Judo

Wartburgpokal 2012 2. Platz für FSV Judoka aus Gotha

Judo – Olympischer Kampfsport mit Tradition

Judo bedeutet „der sanfte Weg“ und ist ein Sport für große, kleine, dicke, dünne, starke und schwächere Jungen und Mädchen. Die vielseitige motorische Ausbildung, ohne einseitig überfordert zu werden, macht Judo als Kinder- und Jugendsport interessant. Das unser Sport nicht nur für junge Leute ab 4 Jahren geeignet ist, beweist mit seinen 77 Jahren Günter Schnürch. Er hält sich schon seit über 60 Jahren mit Judo fit.

Neben den motorischen Grundfertigkeiten, wie z.B. Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Gewandtheit vermittelt Judo auch die Verantwortung für den Partner und hilft die Bedürfnisse körperlicher Auseinandersetzung in einer positiven Form umzusetzen. Die Fairness steht immer im Vordergrund, ein positives Sozialverhalten wird gefördert. Im Judo ist jedoch auch der Geist gefragt, Cleverness, Taktik und die Vielzahl von Judotechniken verlangen ein „Helles Köpfchen“.

Der Judosport ist Tradition im FSV. Über 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene üben diesen schönen japanischen Kampfsport bei uns aus. Falltechniken, Stand- und Bodenprogramm sind Übungsschwerpunkte und Bestandteil der Gürtelprüfung, aber auch das Kräftemessen mit anderen Judoka kommt nicht zu kurz. Unsere Judokas können an Wettkämpfen im Kreis und Land teilnehmen. Aus unseren Reihen sind schon zahlreiche Thüringenmeister, Mitteldeutsche Meister , Deutsche Meister und hervorgegangen. Günter Schnürch ist dreifacher Weltmeister bei den Senioren und Sarah Vogel zweimal Vizeeuropameisterin in der U17. Als Veranstalter richtet der FSV jährlich mehrere Turniere sowie Vereinsmeisterschaften aus. Mit speziellen Anfängerturnieren wird der Einstieg in den Wettkampfsport erleichtert.

Altersgruppe: ab 4 Jahre

Trainingszeiten:
Kinder/Jugendliche bis 15 Jahre
Jugendliche ab 15 Jahre /Erwachsene

 

Übersicht Wettkampfjahr 2018

Übersicht Termine 2018

Punktevergabe Vereinswertung 2018

Ansprechpartner


News zu Judo

Veröffentlicht: Donnerstag, 13. September 2018

Konzentriert zum Erfolg

Judoka holen 10 Medaillen bei U13 Landesmeisterschaft und Medaillensatz in Leipzig Gleich zu drei Veranstaltungen schwärmten die Judoka des FSV 1950 Gotha am vergangenen Wochenende aus. Während im Bundesleistungszentrum Kienbaum der Medientreff des Deutschen Judobundes lief, kämpften in Rudolstadt die U13 um die Landesmeistertitel und die U15 beim 4. Internationalen AT-Cup in Leipzig. Als die...
weiterlesen ...

Veröffentlicht: Samstag, 9. Juni 2018

8 Medaillen bei Mitteldeutscher Meisterschaft – Bakseev Brüder holen Gold

Die Erfolgsgeschichte der U15 Judoka vom FSV 1950 Gotha Thüringen, die bei den Thüringer Landesmeisterschaften mit sieben Landesmeistertiteln und 4 weiteren Medaillen glänzten, fand am vergangenen Wochenende ihre Fortsetzung. Mit 11 Kämpfern waren die Gothaer ins ostthüringische Schmölln gereist, um bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der U15 erneut anzugreifen. Die Brüder Michael und Kevin Bakseev konnten...
weiterlesen ...

Veröffentlicht: Samstag, 26. Mai 2018

7 x Gold bei U15 Landesmeisterschaft

Am Ende der U15 Landesmeisterschaft in Schmölln mussten sich dich Judoka vom FSV 1950 Gotha erst einmal kneifen, um zu realisieren das sie die sieben Landesmeistertitel soeben nicht im Traum sondern in der Wirklichkeit erkämpft hatten. Den Anfang eines wirklich traumhaften Ergebnisses machte Pauline Hammer, die in der leichtesten Gewichtsklasse bis 33 Kilogramm Landesmeisterin wurde....
weiterlesen ...

Veröffentlicht: Samstag, 19. Mai 2018

Pokalsieg nur knapp verpasst

Das war denkbar knapp, nur ein Punkt fehlten den Gothaer Judoka beim 6. Heiligenstädter Pokalturnier auf dem Gesamtsieg. Den holte sich in diesem Jahr der PSV Eisenach. Die Kämpfer vom FSV 1950 Gotha waren mit einem 24-köpfigen Aufgebot nach Heiligenstadt angereist. Im Wettkampfkalender etabliert sich das Turnier in Heiligenstadt, auch auf Grund der Beteiligung aus...
weiterlesen ...

Veröffentlicht: Dienstag, 15. Mai 2018

FSV Judoka mit Arnoldischule beim Landesfinale

Das Team der Arnoldischule belegte beim Wettbewerb „Jugend Trainiert für Olympia“, wie auch schon im Vorjahr, Platz zwei hinter dem Sportgymnasium Jena. Ganz so knapp wie 2017 war das Duell im Landesfinale mit den Sportschülern dieses Mal allerdings nicht. Mit einem deutlichen 0:5 musste sich die Truppe des Arnoldi Gymnasium am Ende geschlagen geben. Ein...
weiterlesen ...


Mehr Beiträge »