Veröffentlicht: Samstag, 20. Oktober 2012 in Kategorie: Judo Allgemein

Gothaer Stadtmeisterschaft/KUEM 2012

Liegestütze war eine Übung für den Athletiktest.

Auf die richtige Ausführung der Liegestütz wird genau geachtet. William Menger vom FSV setzte mit 70 Wiederholungen eine hohe Messlatte für die Konkurrenz.

83 junge Judoka aus 7 Vereinen der Kreisunion West trafen sich am vergangenen Woche in Gotha um die fitesten und besten Judoka der Altersklasse U10 und U12 zu ermitteln. Dabei zeigten die Gothaer durchweg gute Leistungen sowohl im Fitnesstest, als auch in den darauffolgenden Judowettkämpfen. Arved Dittmar setzte in der U12 beim Wechselsprung über eine Turnbank neue Maßstäbe. Mit 60 Sprüngen in 30 Sekunden ließ er die Konkurrenz weit hinter sich. Doch auch die Mädchen zeigten, dass sie den Jungs in diesen Altersklassen locker das Wasser reichen können. U12 Judoka Lisa Marie Kühn (FSV Gotha) schaffte 60 Liegestütze, das waren mehr als der beste Junge in dieser Altersklasse vorzuweisen hatte.

Wie in jeder Sportart zählt eine gute Athletik zu den Grundvoraussetzungen für die spätere Spezialisierung. Im Judo ist das ganze Spektrum der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten gefragt, weshalb vor allem in den unteren Jahrgängen viel Wert auf eine allgemeine Ausbildung gelegt wird. Bei einigen Kämpferinnen und Kämpfern sah man aber auch schon richtig gutes Judo. Tai-Otoshi, Seoi-nage und Harai-goshi waren die favorisierten Würfe der technisch stärksten Judoka. (TT)Auf die richtige Ausführung der Liegestütz wird genau geachtet. William Menger vom FSV setzte mit 70 Wiederholungen eine hohe Messlatte für die Konkurrenz.

Wechselsprung über die Bank war eine Disziplin beim Athletiktest

Ehrgeizig gehen die jungen Judoka an die Stationen. Henriette Hantel(FSV 1950 Gotha) schaffte 43 Wechselsprünge in einer halben Minute, das war der drittbeste Wert bei den U12 Mädchen. Konzentration und Ausdauer waren an dieser Station gefragt. Wer den richtigen Rhythmus fand schaffte die meisten Wiederholungen.


Ansprechpartner

Tobias Tejkl