Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Februar 2014 in Kategorie: Ausdauersport und Wandern

Die fünfzehn nominierten Läufer Thüringens 2013

Lauf-Wahl,1.2.14,BeilschmidAm Samstag, dem 1. Februar fand in der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal ein Abend von Läufern für Läufer statt und wir waren sehr froh darüber. Denn der Sportpädagoge GutsMuths gilt als Begründer der Laufbewegung. Auch weil wir seit 5 Jahren die unterschiedlichsten Veranstaltungen zu Sport und Kultur durchführen, z.B. den inzwischen in ganz Thüringen beliebten GutsMuths-Silvesterlauf, bis jetzt 6 Mal. Die zündende Idee für diesen Erlebnislauf hatte 2008 Horst Reinhard vom Lauffeuer Fröttstädt, der Verein um Gunter Rothe – Horst moderierte den Abend.

Der Abend begann mit einem Grußwort von Waltershausens Bürgermeister Michael Brychcy.

Danach sprachen die Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit Heike Taubert und der Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Thüringen Rolf Beilschmidt.

Weitere Persönlichkeiten des Abend waren neben den 15 nominierten Läufern (siehe unten) der Mitbegründer des GutsMuths-Rennsteiglaufs Dr. Hans-Georg Krämer und der Präsident dieses größten Crosslauf Europas Dr. Jürgen Lange,

Die nominierten Läufer wurden vorgestellt vom „Kollegen“ Holger Sakuth, 2009 erfolgreicher Teilnehmer am Spartathlon. Abschließend folgte der packend-lustige Festvortrag von Stu (Stefan) Thomas aus Berlin zu seinem Sieg 2012 beim Spartathlon.

Der Spartathlon ist ein Nonstop-Lauf von Athen nach Sparta über 245 Kilometer mit einem Zeitlimit von 36 Stunden. Dieser Lauf gilt als einer der längsten und schwersten Nonstop-Läufe weltweit. Es erreichen jeweils nur 30-50% der gestarteten Läufer das Ziel. Stu benötigte 2012 dazu 26:28:19!

Hiermit möchte ich mich für die perfekt durchgeführte Veranstaltung am Samstag in der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal bei allen Lauffeuer-Helfern bedanken! Dies war uns eine Ehre und ist eine gute Werbung für Waltershausen und der Region!

Ein großer Artikel auf der TA Sportseite spricht es aus: endlich werden auch die Läufer angemessen gewürdigt!

Die Wahl zeigte: Es ist Bedarf da, sogar großer. Nun könnte man das Votum auf „breite Füße“ stellen. Rennsteiglaufverein, Leichtathletik-Verband und Landessportbund haben Interesse bekundet – zur Fortführung nach dem gelungenen Startschuss.

Michael Voss, TA – Sport, 3.2.2014

GutsMuths (Kamen Pawlow, der den ULTRAS hinterher läuft) ist überwältigt von der Wahl „Thüringen sucht den Läufer des Jahres 2013“!

Glückwunsch allen nominierten und Nicole + Marcel, die die meisten Stimmen erhielten!

Auch Stu mit seinem Vortrag zum Spartathlon… alles ULTRAsuper!

Bis in einem Jahr, hoffendlich wieder in der GutsMuths-Gedächtnishalle Schnepfenthal!

„Das Laufen ist eine der natürlichsten und heilsamsten Uebungen“

GutsMuths, Gymnastik für die Jugend, 1793/1804

Die Thüringer Allgemeine suchte erstmals per Abstimmung den „Thüringer Läufer des Jahres“. Das Spektrum der Anwärter war dabei weit gefächert – vom Sprinter bis zum Ultraläufer waren national und international erfolgreiche Athleten nominiert.

Mich hat es besonders gefreut, dass ich meine Stimme zwei Läuferkumpels geben konnte:

Ina Oschmann von „meinem“ Verein und Peter Flock, dem ich in letzter Zeit auf den ersten ULTRA-Kilometern folge!

Kamen Pawlow

Bild von "Foto Möller“

Bild von „Foto Möller“

Die fünfzehn Nominierten Läufer Thüringens 2013 waren:

Abstimmen konnte man im Internet bis zum 31. Januar 2014.

1. Marcel Bräutigam (GM-Rennsteiglaufverein):
Deutscher Vizemeister Marathon und Sieger des Rennsteiglauf-Marathons

Phillip Reinhardt (SV Einheit Worbis):
Deutscher Juniorenmeister über 2.000 m Hindernis und 3.000 m
Markus Baldauf (RL-Verein LG Süd):
Sieger des Thüringen-Ultras
Peter Flock (Lauffeuer Fröttstädt):
Sieger des Wibolt, Mauerweglaufs und des 1. Rennsteig-Nonstoplaufes
Rico Schwarz (ASV Erfurt): Deutscher Meister über 10 km
Christian Seiler (GM-Rennsteiglaufverein):
Sieger des GutsMuths-Rennsteiglauf-Supermarathons
Lars Rößler (LAZ Leipzig/Jena):
Deutscher Meister über 50 km
Christian König (GM-Rennsteiglaufverein):
Drittplatzierter der DM Marathon
Julian Reuss (TV Wattenscheid/Erfurt):
Deutscher Meister über 100 m und 200 m und Weltmeisterschaftsteilnehmer

Sebastian Keiner (Erfurter LAC):

Urkunde + Pokal für alle Nominierten

Urkunde + Pokal für alle Nominierten

Deutscher Vizemeister über 1.500 m

1. Nicole Kruhme (GM-Rennsteiglaufverein):
Siegerin des Rennsteiglauf-Halbmarathons und des Salomon-

Trailrunning-Cups, Dritte der DM Berglauf

Heike Bergmann (TSV Zeulenroda):
Siegerin des Rennsteig-Nonstoplaufes, Zweite des Thüringen-Ultras und Drittplatzierte des Spartathlons
Astrid Hartenstein (LV Gera):
Siegerin des Kernberglaufes (15 km) und Thüringer Meisterin über 5.000 m und 10.000 m

Ramona Römer (Lauftreff Breitungen):
Drittplatzierte der 100 km von Biel

Ina Oschmann (FSV 1950 Gotha):

Siegerin des Gothaer Citylaufes und des Klassiker-Cups