Chronik

Deutsches Sportabzeichen + Kindersportplakette

Gemeinsam geplant, organisiert und am Samstag (21. Mai 2005) im Volkspark-Stadion Gotha durchgeführt, wurde die Veranstaltung zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens und der Kindersportplakette von den Vereinen SV Sport-Mix Gotha und FSV 1950 Gotha.
Sport-Mix leitete bereits zum achten Mal die Abnahme des Sportabzeichens. Genau 50 Interessierte waren gekommen und schafften auch die Normen in den Disziplinen der Leichtathletik. Bei den 30 bis 39 Jahre alten Frauen war der Andrang besonders groß. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit wurden der älteste (Helmut Töpke) und die jüngste Teilnehmerin (Chris Siegemund) geehrt.
Auch an die Kinder unter acht Jahren wurde gedacht, können sie doch noch kein offizielles Sportabzeichen erwerben. Zum zweiten Mal wurde die Kindersportplakette vergeben, als Höhepunkt und Ansporn für alle kleinen Sportler des allgemeinen Kindersports, der sich im FSV seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut. Über 70 Kinder trugen am Ende den Anstecker mit dem lustigen FSV-Männchen an der Brust. Die größte Teilnehmerzahl kam aus den eigenen Reihen des FSV, aber auch viele andere Sportinteressierte hatten den Weg ins Stadion gefunden, u.a. auch das Reggio Kinderhaus aus Siebleben in ihren tollen Kindergartentrikots.
Nach gemeinsamer Erwärmung wetteiferten die kleinen Sportler an den fünf Stationen: Springen, Schlängellauf, Werfen, Geschicklichkeit und Entspannung um Punkte in Form verschiedenfarbiger Stifte. Die Farben brauchten sie zum Ausmalen ihrer Luftballons auf der Startkarte. Für fünf verschiedenfarbig ausgemalte Luftballons gabs die Kindersportplakette „Ich bin fit“ als Belohnung. Unterstützt wurde die Veranstaltung von zahlreichen Helfern, Übungsleitern, der Barmer Krankenkasse und den Mineralquellen Friedrichroda. Wer diesen Tag im Stadion nicht nutzen konnte, hat am 4. September 2005 erneut die Möglichkeit zum Erwerb der Kindersportplakette und des Deutschen Sportabzeichens.
Alle, die zum Sportabzeichenerwerb noch eine Schwimmdisziplin ablegen müssen, haben am kommenden Donnerstag, 26. Mai, in der Gothaer Schwimmhalle von 17.30 bis 18.30 Uhr kostenlos Gelegenheit dazu.

06.05.2005 – Umzug Gothardusfest

Wir haben den Verein vertreten: Kindertanzgruppe, Kindersportgruppe, Sportspielgruppe, Judokas, Irischer Stepptanz, Bogenschützen, Läufer.

01.05.2005 – Authaus Gotha Lauf – Citylauf in Gotha

Als Ausrichter bereiteten wir seit Monaten die Veranstaltung vor. Alles klappte am Veranstaltungstag sehr gut, großer Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern an der Strecke, Start und Ziel, am Infostand, Kuchenstand und Kuchenbäckern! und auf der Bühne! Unsere Läufer waren trotz des schlagartigen Sommers sehr erfolgreich: bei den Männern besonders im Jugendbereich mit vorderen Plätzen, bei den Frauen mit Plätzen 1,2 u. 4. Diese Ergebnisse reichten für den Sieg in der diesjährigen Vereinswertung! Herzlichen Glückwunsch!

29.04.2005 – Eröffnung Gesundheitszentrum

Mit einem Kinderfest in der Harjiestr.12 wurde das Gesundheitszentrum „pluspunkt“ eröffnet. Die Kinder konnten sich bewegen, spielen und hatten dabei trotz Regen viel Spaß, Die Eltern informierten sich rund um den Gesundheitssport.

Sportgala 19.03.2005 – wir waren aktiv dabei!

Lampenfieber hatten wohl mehr die Eltern und ihre Trainerin, die Kinder wurden nur unruhig, da sie eine ganze Weile auf ihren Auftritt warten mussten. Dann war es soweit, die Bälle rollten wie geplant, für Ablenkung sorgte die große Leinwand an der Bühne, auf der sich die Kleinen selbst sehen konnten. Beim berühmten Krokodil klatschten alle mit, zum Schluss gab’s ein großes Osterei – die Kinder waren glücklich. Die Eltern natürlich auch und freuen sich schon auf den nächsten Auftritt am 01.Mai 2005 zum Autohaus Gotha Lauf, dann unter der Leitung von der neuen Trainerin Alla Voss. Sie übernimmt die Gruppe, da Ina zeitgleich eine weitere Pfiffix-Gruppe betreuen wird.

Weiterer Höhepunkt des Abends: Ehrung von Nicole Cihar und Christiane Heß für ihre engagierte ehrenamtliche Tätigkeit im Verein und in der Kreissportjugend. Christiane konnte krankheitsbedingt ihren Preis nicht entgegennehmen.

Eine weitere Aktion unseres Vereins an diesem Abend war die Absicherung des Prominentenspiels. Unsere Bogenschützen unter Leitung von Jens Vogel wurden aktiv. Sie übten mit der Prominenz, stellten die Sportart vor und am Ende hatten einige auch die Scheibe getroffen. Vielen Dank für den gelungenen Einsatz.

SKI & RODELN GUT. .. … gemeinsam ist es am Schönsten!

Unter diesem Motto trafen sich am Samstag, 05.03.05 von 10-14.00 Uhr 80 große und kleine Wintersportbegeisterte unseres Vereins am „Waldhof“ in Finsterbergen. Es wurde gemeinsam gerodelt, einige gingen in die Loipe, die kleinsten rutschten auf dem Po die Schneehügel hinunter, am Lagerfeuer konnte man sich gut aufwärmen und kennen lernen. Alle hatten Spaß bei der gemeinsamen Bewegung im Schnee und konnten den tollen Winter im Thüringer Wald genießen! Für gute Verpflegung sorgte das Team vom „Waldhof“, wir sagen nochmals Danke!

Volleyball

In Ohrdruf ging es am 12.02.2005 um Prestige und die Meisterschaft. Im Duell Zweiter gegen Dritter setzte sich die erste Mannschaft des TSV Gotha in einer hochklassigen Partie mit 3:0 gegen das junge Team des FSV Gotha durch. Damit erhielt sich der neunmalige Kreismeister die Chance, mit einem weiteren 3:0-Erfolg gegen die Senioren des VC Gotha noch Punkt- und Satzdifferenzgleichheit zu erreichen. Doch das Vorspiel hatte an den Kräften gezehrt, so dass gegen den VC vier neue Spieler zum Einsatz kamen. Darunter hatte die Abstimmung in der Mannschaft zu leiden. Satz zwei ging mit 20:25 verloren. Erst mit der Einwechslung von Kapitän Erik Möller und Kay Schewitzer zog wieder die gewohnte Harmonie und Routine ein. Der VC wurde wieder beherrscht und verlor das Match 1:3. Dieser Sieg sicherte dem TSV Gotha den Vizemeistertitel.
Obwohl Spiel drei für den Ausgang der Meisterschaft keine Bedeutung mehr hatte, war es doch ein Prestigekampf Routine (VC Senioren) gegen Jugend (FSV). Der VC Gotha, der das erste Aufeinandertreffen enttäuschend mit 0:3 verloren hatten, brannte auf Revanche. Es entwickelte sich ein hochdramatisches fast zweistündiges Match mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Nach einem klaren 15:25-Verlust des ersten Spielabschnittes gewannen die Oldies mit 25:17 und 25:23 die folgenden Sätze und waren beim Stand von 24:23 im vierten Satz schon auf der Siegerstraße. Aber der FSV kämpfte aufopferungsvoll – extrem wichtig die Einwechslung von Spielertrainer Schwabe – und holte sich mit 26:24 den Satzausgleich. Im Tie-break ließen dann die FSV-Jungens nichts mehr anbrennen und gewannen mit 15:11 den spielentscheiden Satz. (Aus der Thüringer Allgemeine vom 15.02.2005)

Mit diesem Punktspieltag ist die Saison 2004/05 beendet und wir können ein positives Ergebnis für uns ziehen: zwei mal die zuletzt unbesiegte Mannschaft des VC Gotha Senioren und gleichzeitig das erste mal den neunmaligen Kreismeister TSV 90 Gotha I geschlagen zu haben. Somit kann man wohl optimistisch in die nächste Saison schauen, ob wir aufsteigen können oder nicht wird sich bis zum 01.04.2005 entscheiden. In diesem Sinne RUBBEL DIE KATZ

Einen historischen Sieg in der Volleyball Kreisliga wurde am 05.02.2005 nach dem Sieg gegen den TSV 90 Gotha I gefeiert. Es war ein spannendes Spiel in dem der TSV in den ersten beiden Sätzen wie der sichere Sieger aussah. Doch im dritten Satz kam die Wende im Spiel. Block, Abwehr und Angriff harmonierten perfekt und so wurde Satz drei und vier gewonnen. Im fünften Satz ging es anfangs heiß her so stand es 8:7 beim Seitenwechsel (für FSV). Im zweiten Teil des Abschnitts wurden keinerlei Punkte mehr zugelassen und der 3:2 Sieg stand fest. Damit schaffte es der FSV nach über 7 Jahren den TSV zu schlagen.

Skiurlaub

Skiurlaub im Skigebiet Latemar-Obereggen war wie jedes Jahr ein voller Erfolg. 40 Mann waren nach Italien mit der Firma Steinbrück unterwegs und erlebten 6 herrliche Skitage.
Diesmal wurde das Quartier in der herrlichen Pension Albergo Genzianella in Ziano bezogen. Hier konnte man jeden Abend nach den zünftigen Skifahrten in den Skigebieten Pampeago und Bellamonte die Beine baumeln lassen und sich bei köstlichem Abendbrot erholen. Regen Zuspruch fand wie in den Jahren zuvor die Saunalandschaft. Zusammen mit den besten Busfahrern der Firma Steinbrück Torsten und Holger sowie unserem Altskisportlehrer Robbi wurden zusätzliche Abendevents organisiert, zum einen Knoblauch Spaghettiessen auf der Lahner Alm mit anschließendem Nachtskifahren unter Flutlicht auf frisch präparierter Piste. An einem weiteren Abend fuhr unser Bus zum Nachtrodeln nach Obereggen. Alle Altersklassen zwischen 5 und 60 waren vertreten und genossen die herrliche Umgebung. Alle Teilnehmer sind sich einig das es 2006 wieder zusammen nach Italien geht!!!