Veröffentlicht: Montag, 2. Mai 2016 in Kategorie: Allgemein

Citylauf 2016 – Maria Füldner Gesamtsiegerin

Wenn Gothefix auf dem Markt rumturnt, dann ist wieder Citylauf, der 23. in diesem Jahr!

Am 01.Mai 2016 fand der Gothaer Citylauf statt. Dieses Mal nicht am Muttertag, denn an dem Wochenende nimmt Gothardus das Zepter in die Hand. Der Erste im Mai war daher keine schlechte Wahl, denn das Wetter passte perfekt und auch die Meldezahlen übertrafen sich, trotz einiger Laufveranstaltungen an diesem Wochenende. Auch für unseren Verein war es eine erneute Herausforderung, denn knapp 30 Helfer waren zu stellen, ebenso viele Kuchen und über 100 Akteure für die Bühne und über 50 Läufer auf den verschiedenen Strecken.

Alles klappte wie am Schnürchen, mal abgesehen von Minipannen, die jedoch gut gemeistert wurden.

Das Bühnenprogramm war wieder bunt gemischt. So wechselten sich die Tanzkäfer mit den Tanzmäusen und –flöhen ab, die Judokas hauten sich auf die Bretter und Tutti-Frutti sorgten ebenso für Stimmung, wie Lenins Töchter und die Trainer mit ihrem Powertanz. Die Bühne und so viele Zuschauer waren für so manchen Teilnehmer eine neue Erfahrung.

Auch die Erfolge können sich sehen lassen, denn aus unserem Verein kommt nach 2012 und 13 wieder die Gesamtsiegerin. Maria Füldner trug in persönlicher Bestzeit den Sieg vom Start an nach Hause. Sie war damit nicht nur schnellste Frau, sondern auch die Schnellste aller Läufer unseres Vereins. Ihre Form stimmt und durch regelmäßige Laufeinheiten in der Woche hält sie sich top fit. Bereits am Freitag konnte sie zum Abendberglauf in Friedrichroda einen Sieg erlaufen. In Gotha folgte ihr Ina Oschmann auf Rang 3 und komplettierte den Gesamterfolg. Ihr Lauf stand unter der Devise „starten & ankommen“, wie es Robbi Reuter bei seinen 22 Starts zum Citylauf immer geschafft hatte. Nach seinem Tod 2015 wollten wir an diese Teilnahme und seine jahrelange Unterstützung der Veranstaltung als Starter der Läufe erinnern. Auch hat er viele zum Laufen motiviert und ist mit gutem Beispiel voran gegangen. Als Staffel drehten wir die Runden für ihn (Ina Oschmann, Christina Baumbach und Stefanie Walter). Drei weitere Staffeln unseres Vereins waren in diesem Jahr ebenfalls unterwegs. Mit 19 Einzelteilnehmern am Hauptlauf konnte unser Team viele Punkte für die Klassiker Cup Wertung einfahren. Für volle Punktzahl (50) durch Rang 1 in der Altersklasse sorgten Maria F., Ina O. und Kristin Börner. Saskia Anschütz lief mit Platz 2 in der W45 47 Punkte ein. Mit tollen dritten Plätzen holten folgende Läufer 45 Punkte für die Cup-Wertung: Anke Langer (W30), Nadja Langer (W35), Petra Lausch (W40), Holger Petschauer (M50) und Jörg Bauer (M55). Alle anderen Läufer trugen ebenfalls mit ihren Platzierungen zu einer Teampunktzahl von über 800 Zählern bei.

Auch unsere Kleinsten waren in Gotha unterwegs. Beim Bambinolauf holte sich Jakob Fischer den Pokal für Platz 3 und freute sich riesig. Es war nach seinem Sieg zum Abendberglauf in Friedrichroda erneut ein Podestplatz. Paula-Lotta Pfauch lief in der AK 7 für ihre Schule und holte sich den Gesamtsieg. Sie hatte auch ihren Lauf in Friedrichroda gewonnen. Einige unserer Vereinskinder waren auf den verschiedenen Strecken unterwegs und sammelten für ihre Schulen wichtige Punkte.

Glückwunsch an alle Teilnehmer der Läufer für die gezeigten Leistungen. Sicher werden wir einige auch 2017 zur nächsten Auflage wiedersehen. Bis dahin viel Spaß beim Trainieren. Dies wünschen wir auch unseren Akteuren auf der Bühne, damit es im kommenden Jahr wieder ein so ein tolles Rahmenprogramm gibt. Großer Dank geht an alle Helfer, Streckenposten, Kuchenbäcker und Akteure! (io)