Veröffentlicht: Montag, 18. Mai 2015 in Kategorie: Allgemein

Der 22. Gothaer Citylauf ist geschafft und auch ein Stück Vereinsgeschichte

IMG_6222Der 22. Gothaer Sparkassen-Citylauf am 10.Mai 2015 war nicht nur für die kleinen und großen Läufer des Vereins ein besonderes Ereignis. Organisatoren, Helfer und Akteure legten sich für eine perfekte Veranstaltung wieder mächtig ins Zeug und meisterten ihre Aufgaben bestens. Über 25 Streckenposten sorgten für einen reibungslosen Ablauf an den Strecken sowie im Start- und Zielbereich. Unsere Stände mit Infos und Kuchen waren gut besucht und das leckere Gebäck am Ende restlos aufgegessen. Auf der Bühne gestalteten die „Flotten Tanzkäfer“, „Sandy’s Tanzmäuse“ und die „Tutti-Frutti“ Gruppen das bunte Rahmenprogramm, „Lenin’s Töchter“ sowie unsere Trainerinnen rundeten es am Ende noch mit ihrer Einlage ab. Die Aufregung der vielen Kinder auf der großen Bühne legte sich schnell und der Spaß kam nicht zu kurz! . Vielen Dank für das tolle Engagement!

Aus läuferischer Sicht haben die Kleinsten gleich doppelt abgesahnt, denn bei den Bambini Mädchen und den Jungs siegten Paula-Lotta Pfauch und Alexander Mario Ober. Bei den Schülerläufen starteten die Kinder und Jugendlichen für ihre Schulen, um wichtige Punkte bei den Schulmeisterschaften zu sammeln. Steven Zörner/M15 und Louis Mönchgesang/M10 liefen auf den 1. Platz. In der M10 kamen Gereon Dünnebeil auf 2, Janek Lengefeld auf 3 und Lukas Suske auf 5, alle auch im Verein aktiv. Die Mädchen liefen auf sehr gute 2. Plätze, Nina Falck in der M9 und Jenna Pauline Leyh in der W7. Lisa-Marie Matthieß landete mit denkbar knappem Abstand auf dem 4. Rang in der W15 und tanzte noch auf der Bühne. Dies war die Herausforderung bei unserer Gestaltung des Bühnenprogremms, denn unter den Akteuren waren auch viele Läufer. Es gelang erneut und der Glückwunsch geht alle Läufer, egal wo sie in ihrem Starterfeld landeten. Was zählt, ist die Teilnahme und das erfolgreiche Ankommen. So auch für Maximilian Hohmann, er lief den 1 km zum ersten Mal und hat es voller Stolz geschafft. Beim Hauptlauf über die 11,1 km waren unsere Damen erneut sehr erfolgreich. Maria Füldner/W30 lief in vereinsschnellster Zeit auf den 2. Gesamtplatz in 46:58 Minuten. Anke Langer erreicht in der gleichen Altersgruppe Rang 4 (59:20). Die W45 wurde von unserem Verein dominiert. Ina Oschmann belegte als Gesamtdritte hier Rang 1 (49:25), Kistin Börner 2 (54:26), Saskia Anschütz 3 (01:01:07) und Ellen Rattmann 4 (01:04:31). Claudia Röger konnte in der W35 ebenfalls den 4. Platz erlaufen (58:07), gefolgt von Nadja Lander auf 8 (01:14:32). Für Nadja war das Ankommen wichtig, denn erst seit Februar hat sie das Laufen für sich entdeckt. In der W40 konnte Petra Lausch einen bronzenen Gothefix in Empfang nehmen (01:02:16) und freute sich sehr über den Zuwachs. Bei den Männern gelang dies Daniel Werner gleich bei seiner allerersten Citylaufteilnahme. Er belegte Platz 2 in der M35 (48:42), gefolgt vom Michael Scholz auf 8 (55:10). Olaf Meyer lief in der M45 auf Rang 9 (50:35), Thomas Wenige auf 11 (53:57). Jörg Bauer erreichte in der M50 Rang 5 (49:27), hatte er doch am Vortag den Halbmarathon auf dem Rennsteig absolviert. Er orientierte sich an Ina und konnte ihr Tempo bis zur Ziellinie halten. Torsten Voss folgte in der gleichen AK auf 12 (55:10), Reinhard Anschütz auf 16 (01:00:30). In der M55 schaffte Kamen Pawlow ebenfalls Rang 5 (53:55), obwohl er zum Rennsteiglauf den „ganz langen Kanten“ absolvierte. Den ging er gemächlich an und fühlte sich in Gotha umso besser. Robbi Reuter erholte sich von den Startstrapazen des Vormittags mit seiner traditionellen Teilnahme und erreichte Rang 9 (01:13:10). Nochmals allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Lauf!

 

Das „Cheerleaderteam“ am Rathaus und Publikum an der Strecke war wieder Spitze und hat Kraft gegeben für den Rest der Strecke! Ihnen gilt mein persönlicher Dank!

 

Ina Oschmann