Veröffentlicht: Mittwoch, 3. Mai 2017 in Kategorie: Allgemein

Doppelsieg der Frauen beim Abendberglauf / Aktive zum 3Türmelauf

Kleine und große Sportler unseres Vereins liefen am Freitag (28.04.2017) zum 33. Abendberglauf auf den verschiedenen Strecken in Friedrichroda. Die Temperaturen waren für die sportliche Aktivität ideal, zum Warten musste man allerdings die warme Jacke überziehen. In gewohnter Weise hatten wir wieder unser Freitagstraining in der Grundschule und Körnberghalle auf den Sportplatz verlegt. Bevor die Großen ihr Runden durch den Wald zogen, liefen die kleinen Starter ihre Strecken auf dem Sportplatz. Alles war gut organisiert durch das Team um Sylvia Ullrich. Die Vorschüler sorgten über die Sportplatzrunde (400 m) mit Hannah Falck für den ersten Sieg unseres Vereins. Bei den Schülern zogen Paula-Lotta Pfauch/U10 und Nina Falck/U12 mit ebenfalls ersten Plätzen nach. Tolle Erfolge auf dem Podest feierten Isabell Heinz, Elise Lotte Großmann, Marie Holländer, Emma Michel, Finn Langenhan und Erik Schreiber Nicht für jedes Kind war eine vordere Platzierung wichtig, vielmehr ging es um die eigentliche Teilnahme und das Durchhalten. Dies haben alle 25 Teilnehmer unserer Gruppen erfüllt, was natürlich die Trainer Elke Langenhan, Antje Siegemund sowie mich selbst sehr freute. Ein schöner Test für den Ausdauerpart zum Ablegen des Deutschen Sportabzeichens, eines unserer Ziele für jedes Kind der Sportgruppen.

Sechs Aktive unserer Erwachsenen-Laufgruppe starteten im Anschluss auf den beiden Strecken des eigentlichen Abend-Berg-Laufes. Auf der kurzen Strecke konnte Ina Oschmann nach Pause im letzten Jahr erneut einen Gesamtsieg einfahren, wie auch Maria Füldner in gewohnter Weise auf der langen Strecke. Während Ina beim Lauf keine Damenkonkurrenz sah, hatte Maria Gesellschaft, die sie aber am Ende hinter sich lassen konnte und mit einer neuen Bestzeit von 58:11 Minuten die Ziellinie überquerte. Saskia Anschütz liebt die Strecke des Abendberglaufes, fühlte sich gut und lief als Gesamtsechste auf Rang 1 in der W55 (1:14:23). Auch Andreas Becker (2. M50, 1:08:11), Kamen Pawlow (3. M55, 1:10:39) und Dietmar Lugauer konnten ihren Lauf genießen und das persönliche Ziel erreichen.

Zum Abendberglauf hatten sich einige unserer Läufer allerdings eine Pause gegönnt, denn am Sonntag (30.04.2017) fand mit dem 3Türmelauf in Bad Langensalza der zweite Wertungslauf im Klassiker Cup 2017 statt. Die Strecke von 12,5 km liefen Kristin Börner (1. W50, 50:20), Ellen Rattmann (5. W50, 01:13:34), Petra Lausch 6. W40, 01:13:34), Jörg Bauer (2. M55, 56:52), Reinhard Anschütz (3. M55, 59:39), Michael Scholz (5. M35, 57:41), Falk Böttinger (6. M50, 55:06) und Thomas Wenige (10. M50, 01:02:12). Mit ihren Platzierungen sammelten sie Punkte in der Einzelwertung und gleichzeitig auch welche fürs Team. Als nächster Lauf des Cups steht der Citylauf in Gotha an. Hier werden alle gemeinsam mit Heimvorteil an den Start gehen, denn nicht nur kurze Wege, sondern auch das heimische Publikum spornen an. Allen weiterhin viel Erfolg und Freude an der Bewegung!

Ina Oschmann