Veröffentlicht: Donnerstag, 12. Dezember 2019 in Kategorie: Allgemein

„Ehre, wem Ehre gebührt!“

Am 06. Dezember 2019 fand die Stadtwerke Gotha Sportlerehrung statt. Bis zum 1. Oktober konnten Vorschläge in verschiedenen Kategorien eingereicht werden. „Jeder kann mitmachen, jeder kann gewinnen!“ lautete erneut der Aufruf an alle Vereine der Stadt Gotha, ihre verdienstvollen Sportler und guten Seelen des Vereins vorzuschlagen. Wir folgten diesem Aufruf und belegten alle Kategorien. Tina Schuchhardt, Kevin Bakseev sowie die Mädchen- und Jungenmannschaft U14 als Teams im Judo schlugen wir bei den Jugendkategorien vor. Bei den Erwachsenen reichten wir als Einzelsportler die Läuferinnen Saskia Anschütz, Anke Langer und Anett Wenzel, Judoka Fabian Meyer sowie als Teams die Kata-Judokas und Laufgruppe ein. Den Ehrenamtspreis hätten wie immer alle „Macher“ im Verein verdient. Unser Vorschlag fiel stellvertretend auf Nicole Köllmer und Dorit Wittek. Beide sind im Kinderbereich des Vereins als Trainerinnen aktiv. Die Jury wurde von den sehr guten Leistungen unserer Sportler überzeugt, was die Preisvergabe zeigt!

Tina Schuchardt ist eine hervorragende Judosportlerin, was ihr nach 2017 erneut Platz 2 bei der Wahl der Sportlerin unter 18 Jahre einbrachte. Fabian Meyer erreichte in der Kategorie über 18 Jahren den 3. Platz. Bei den Damen überzeugten Anke Langer auf 2 und Saskia Anschütz auf 3. Die Teams räumten doppelt ab, die Kata-Judokas wurden auf Platz 1 gewählt, gefolgt von den Läufern auf 2. Für Nicole und Dorit war die Ehrung eine gelungene Überraschung, eine andere Art, mal Danke zu sagen. „Ehre, wem Ehre gebührt!“. Es war für unseren Verein ein erfolgreicher Abend, den die Anwesenden beim anschließenden Buffet noch genießen konnten. Vielen Dank an die Stadt und die Stadtwerke Gotha für die Ehrungen und ausgegebenen Preise.

Ina Oschmann