Veröffentlicht: Montag, 8. Juni 2015 in Kategorie: Allgemein

Erfurter Frauenlauf 2015 mit Gesamtsiegerin aus dem FSV-Laufteam

FSV-FrauenteamEine stattliche Anzahl Läufer und Läuferinnen unseres Vereines nahmen am gestrigen Sonntag (30.05.2015) am 15. Erfurter Frauenlauf und 3. Waldlauf teil. Etwas ungewöhnlich, denn Frauen und Männer laufen getrennt und somit ergeben sich für die Teilnehmer ganz andere Orientierungspunkte. Bei idealem Laufwetter begaben sich neun Frauen unseres Vereins zum Frauenlauf auf die 10 km Strecke. Der Start war spritzig, doch schon nach der ersten Kurve und Wegkreuzung zog es sich auseinander. „Nur noch der Radfahrer war vor mir. Wo bleiben sie denn? Nichts zu hören hinter mir!“ Diese Gedanken schossen mir durch den Kopf. Zum Glück gab es neben den Wegmarkierungen den netten Radfahrer, der nun „Zugpferd“ für mich war. Bei einem gemischten Lauf gibt es immer Männer, an den man sich orientieren kann. Ich lief mein „Wohlfühl“-Tempo und es passte, denn der Sieg war nie in Gefahr, auch wenn die Jugend mir am Ende doch ziemlich nah gekommen war. In dem Teilnehmerfeld von über 100 Starterinnen konnten unsere Frauen 384 Punkte für die Cup-Wertung mit folgenden Ergebnissen einfahren: W35 4. Platz Claudia Röger (49:03), W40 9. Lausch, Petra (54:57), W45 1. Oschmann, Ina (43:45), 3. Börner, Kristin (47:39), 4. Gerling, Cornelia (47:55), 6. Anschütz, Saskia (51:57), 7. Wenige, Carola (52:46), 9. Rattmann, Ellen (53:04), W50 8. Scharke, Ulrike (57:29).

Die Männer waren nicht ganz so zahlreich erschienen, h20150531_120251olten aber über ihre 12 km Strecke ebenfalls gute Platzierungen im Vorderfeld. Eine tolle Leistung für Neuling Michael Scholz in der M35 mit Platz 8 (01:02:13). Er hat erst vor kurzem das Laufen für sich entdeckt, den Gothaer Citylauf gut überstanden und sich zur Teilnahme am Rennsteig-Staffellauf von mir überreden lassen. In der M45 lief Torsten Schenk auf 5 (54:05), Olaf Meyer folgte auf 6 (58:26), Thomas Wenige auf 9 (01:00:55). Jörg Bauer sicherte sich in der M50 Platz 7 (54:31), Reinhard Anschütz 13 (01:02:31). Bei Reinhard ist es immer der endlose Kampf zwischen Zeit und Gewicht. Das Gewicht steigt, die Zeit wird langsamer. Doch hinterher schmeckten auch in Erfurt Bratwurst und Bier wieder köstlich!

Nicht nur die Großen waren im Erfurter Steigewald aktiv. Auch Janek Lengefeld wollte sich wieder messen und lief erneut allen voran über die 2 km Jedermannlauf auf den 1. Platz (08:48). Für Luisa-Marie Scholz war Durchhalten das große Ziel, so wie Papa Michael es vormacht. Es gelang ihr und sie absolvierte die 2 km in genau 14 Minuten, was ihr Rang 3 bei den Mädchen der U10 einbrachte. Herzlichen Glückwunsch!

Ina Oschmann