Veröffentlicht: Mittwoch, 14. September 2016 in Kategorie: Allgemein

FSV Judoka präsentieren sich bei AVERY Dennison

Foto (Hüttenrauch:) Die Judoka des FSV 1950 Gotha freuen sich über eine zukünftige Sponsoringpartnerschaft. Helmut Bendig und Viola Rimbach überreichten den Judokids ein „Dankeschönpaket“ von AVERY Dennison. Die FSV Kämpfer bedankten sich ihrerseits mit einer Fotocollage.

Foto (Hüttenrauch:) Die Judoka des FSV 1950 Gotha freuen sich über eine zukünftige Sponsoringpartnerschaft. Helmut Bendig und Viola Rimbach überreichten den Judokids ein „Dankeschönpaket“ von AVERY Dennison. Die FSV Kämpfer bedankten sich ihrerseits mit einer Fotocollage.

Während in der Hörselberghalle in Wutha-Farnroda um die Pokale beim 20. Hörselbergpokal gekämpft wurde, vertrat eine Delegation von 6 Judokindern, Trainer Tobias Tejkl, Vorstandsmitglied Günter Schnürch und die stellvertretende Vorsitzende des FSV 1950 Gotha Christina Hüttenrauch den Verein beim „Tag der offene Tür“ im Gothaer AVERY Dennison Werk. Besucher und Mitarbeiter waren begeistert von den Können der Nachwuchskämpfer des FSV. Wer sich im Judo ausprobieren wollte durfte auch einmal einen Schwarzgurt oder eine Thüringer Landesmeisterin aufs Kreuz legen.

Das amerikanische Unternehmen AVERY Dennison ist seit 1997 in Gotha ansässig, hat seitdem seinen Produktionsstandort mehrmals ausgebaut und beschäftigt derzeit mehr als 180 Mitarbeiter. Im Gothaer AVERY Dennison Material Plant werden Folien mit Klebstoffen versehen, die dann weltweit als Basis für verschiedenste klebbare Etiketten dienen.

Nachdem AVERY Dennison die Nachwuchsarbeit der FSV Judoka in den vergangenen zwei Jahren mit Spenden unterstützt hat soll nun ein Sponsoring vereinbart werden. Beide Seiten erhoffen sich eine langfristige enge Zusammenarbeit und Partnerschaft. (TT)