Veröffentlicht: Donnerstag, 10. Dezember 2015 in Kategorie: Allgemein

Jahresabschluss der engagierten Jugendlichen 2015

P1060700Unser alljähriger Abschluss für engagierte Jugendliche des Vereins aller Abteilungen begann am 04.12.2015 am Gothaer Hauptbahnhof. Vertreter vom Volleyball, aus der Leichtathletik, vom Kindersport und selbstverständlich auch vom Judo waren der Einladung des Jugendwarts, Sophie Vogel, gefolgt. Sie repräsentierten ihre Abteilung und lernten sich untereinander besser kennen. Unter der Leitung von Tom Oschmann starteten wir an diesem Freitag16:30 am Bahnhof, mithilfe des Zuges fuhren wir zum Erfurter Hauptbahnhof. Von dort aus brachen wir zuerst in Richtung des Mittelaltermarktes bei der Krämerbrücke auf. Dabei legten wir einen kleinen Zwischenstopp bei einem der vielen Glühweinstände ein.

P1060697Dort nutzten wir die Gelegenheit, um bei einem Kinderpunsch einen Jahresrückblick aller Teilnehmer zu hören. Nacheinander erzählten Pio, Arne, Felix, Tim, Lukas, Tom, Saskia und ich von Erfolgen und Höhepunkten im Jahr 2015 und nannten ebenso ihre Ziele für das zukünftige Jahr.

Danach war es Felix seine Aufgabe uns weiter zum Ziel zu führen. An der Krämerbrücke angekommen konnten wir die herrlichen Stände und den altertümlichen Markt bestaunen. Wir verloren nicht all zu viel Zeit und machten uns auf den Weg zum Hauptweihnachtsmarkt am Domplatz. Wir erreichten das Ziel wieder einmal durch unseren Navigator Felix und vereinbarten dort einen Treffpunkt. Nach einer kurzen Belehrung hatten wir noch etwas Freizeit. Jeder der Beteiligten nutzte diese anders, der eine um Shoppingeinkäufe zu tätigen, der Andere nutzte die Gelegenheit um sich Erfurt noch mal genau anzuschauen oder um den wunderschönen Weihnachtsmarkt zu besichtigen. Die Zeit verging wie im Flug und alle waren wieder pünktlich am Treffpunkt, am Eingang, zum Weihnachtsmarkt am Dom. Nun folgte auf dem Weihnachtsmarkt der Rundgang durch den Märchenwald und anschließend noch abschließend eine gemütliche Fahrt mit dem berühmten Riesenrad.P1060707

Unten wieder angekommen machten wir uns auch schon wieder auf den Weg zum Hauptbahnhof und nutzten die verbleibende Zeit um den Tag auszuwerten. Ich glaube, ich kann für jeden der beteiligt war sprechen und sagen das es ein netter Abend mit viel Spaß und Gemütlichkeit war. Wir sollten doch vielleicht mehr als nur einmal im Jahr eine gemeinsame, abteilungsübergreifende Unternehmung starten. Im nächsten Jahr könnte sich für Erfurt z.B. eine Stadtführung oder ein Besuch auf der Eisbahn anbieten.

Anthony Menger