Veröffentlicht: Mittwoch, 24. Mai 2017 in Kategorie: Allgemein

Klettern am Falkenstein

Der nun dritte Anlauf, die Hütte des Tambacher Berg- und Wandervereins als Ausgangspunkt für Klettertouren am Falkenstein zu nutzen, ist geglückt. 15 Teilnehmer aller Altersklassen von Kinderkrippe bis Rentner sind auf ihre Kosten gekommen. Den Meisten ist es erfolgreich gelungen, den Falkenstein aus eigener Kraft zu bezwingen. Doch auch die kleinen Freuden am Rande, wie das angenehme Wetter, die frische Luft oder die Baumschaukel, die Bratwurst und das Bier am Ende des Tages trugen zu einem gelungenen Wochenende bei. Ich freue mich auch künftig, alle die mit waren und hoffentlich noch einige mehr wieder draußen am Fels begrüßen zu dürfen.

Oliver Bernkopf

 

Der „Überfaller“ über die Kluft im Falkenstein ist auch immer wieder ein Muss. Hat man diese Mutprobe einmal erfolgreich gewagt, schafft man es auch beim nächsten Mal. Der Blick in die Tiefe ist toll! Übrigens unser vierbeiniger Teilnehmer hat auch gelernt, denn da Klettern trotz vier Pfoten doch eher schwierig ist, musste Hund „BA“ dann eben mal geduldig warten, auch ohne Gebell. Dies gelang und Herrchen Guido war mit ihm sehr zufrieden. Er selbst schaffte es nun endlich auf den Gipfel!

Ina O.