Veröffentlicht: Sonntag, 27. September 2015 in Kategorie: Allgemein

Kreisunionsmeisterschaften für den Judonachwuchs

Ein spannendens Duell lieferten sich die Vereinskameraden Kevin Bakseev und William Menger aus Gotha - Menger gewinnt

Foto (Tejkl): Ein spannendes Duell lieferten sich William Menger und Kevin Bakseev vom FSV 1950 Gotha. Beide Trainingskameraden traten schon öfters gegeneinander an. Dieses Mal war das Glück auf William Mengers Seite.

Die Kreisunionsmeisterschaften im Judo bestehen schon seit mehreren Jahren aus zwei Wettkämpfen. Neben dem Judowettkampf ist auch ein Fitnessteil zu absolvieren. In den Altersklassen U10 und U12 waren insgesamt 88 junge Kämpferinnen und Kämpfer in die Burgenlandhalle nach Günthersleben-Wechmar  gekommen. Die Kreisunion West setzt sich aus den Kreisen, Arnstadt, Eisenach, Bad Langensalza und Gotha zusammen. Mit den vertreten Vereinen SSG Einheit Arnstadt, SSG Wechmar, dem PSV Eisenach, Kempo Wutha Farnroda, JSV 13 Erbstromtal, Preußen Bad Langensalza und dem FSV 1950 Gotha waren etwas mehr Vereine als noch im Vorjahr am Start. Das Judo auch ein Sport für starke Mädchen ist bewies Nelly Giebler (FSV 1950 Gotha). Die U10 Kämpferin konnte sich zum Beispiel mit 41 Liegestützen in einer Minute noch vor den besten U10 Jungen, ihrem Vereinskameraden Björn Voß behaupten. Beide waren in dieser Disziplin sogar besser als die stärksten U12 Judoka und gewannen zudem im Judowettkampf jeweils ihre Gewichtsklasse. Neben der Armkraft waren in zwei weiteren Übungen die Sprungkraftausdauer und die Schnelligkeit gefragt. Auch hier wurde der Zusammenhang von guter Fitness und Erfolg im Judo deutlich.
Im Judowettkampf setzten sich vor allem die „Alten Hasen“ durch. Die Judoneueinsteiger zeigten aber mit beherztem Einsatz, dass sie ihnen dicht auf den Fersen sind. Im Training können sie von den wettkampferprobten Kindern profitieren. Das spiegelt sich zur Zeit auch deutlich in den Ergebnissen wieder. Der FSV 1950 Gotha e.V. ist in den unteren Altersklassen derzeit in Thüringen Spitzenreiter. Als nächstes Highlight stehen die Landes-Vereins-Mannschaftsmeisterschaft U18 und der Thüringenausscheid des Deutschen Jugendpokals in der U14 an. Beide Veranstaltungen richten die Gothaer am 24.Oktober in der Burgenlandhalle Günthersleben-Wechmar aus. Für den FSV 1950 Gotha wird dann jeweils ein männliches Team am Start sein. (TT, Wechmar 27.09.2015)