Veröffentlicht: Dienstag, 27. September 2016 in Kategorie: Allgemein

Laufintensiver und erfolgreicher September

Der September war mit Laufveranstaltungen gut gefüllt. Jeder konnte seinen Lieblingslauf in Angriff nehmen und sich auspowern.

Luisa-Marie Scholz

Luisa-Marie Scholz

Auch zwei Läufe des Klassiker Cups standen für unser Team auf dem Programm.  219 Punkte erzielten unsere Läufer beim 13. Treffurter Stadtlauf am 11. September 2016. Die Ursache dieser eher mageren Ausbeute liegt nicht an den gezeigten Leistungen, sondern an der geringen Teilnehmerzahl. Grund dafür ist sicher das extreme Profil dieses Laufes, denn es geht erst den Berg hinauf und dann wieder runter, 310 Höhenmeter sind zu überwinden. Dazu kam die spätsommerliche Hitze, was den Lauf noch erschwerte. Kristin Börner stellte sich der Herausforderung und lief den anspruchsvollen Kurs über 10.5 km in 52:06 Minuten.  Diese Zeit brachte sie in der Gesamtwertung der Frauen auf Rang 3, in der W50 auf 1. 23 Sekunden schneller war Michael Scholz in 51:43 Min unterwegs, was in der M35 Rang 8 einbrachte. Saskia Anschütz lief auf 2 in der W45 (57:39). In der M50 erreichten Reinhard Anschütz Platz 6 (52:32) und Thomas Wenige Platz 8 (58:20). Eine Teilnehmerin konnte in der Wertung für den Cup nicht eingreifen, da sie noch zu jung ist. Luisa-Marie Scholz nahm am Kinderlauf über 1,7 km teil und konnte im Feld von 10 Mädchen der U 12 auf Rang 2 laufen. Über diesen tollen Erfolg hat sie sich sehr gefreut.

 

riechheimlauf16

Team in Osthausen: Jörg, Reinhard, Saskia, Nadja, Olaf, Petra, Kristin

Eine Woche später (18.09.16) traten unsere Läufer zum achten Lauf in der Cup-Serie an, dem 1. Riechheimer Berglauf in Osthausen.  Zur Premiere waren acht Teilnehmer unseres Vereins an den Start gegangen. Saskia und Reinhard Anschütz, Kristin Börner und Michael Scholz haben alle bisherigen Läufe absolviert und sich für den neunten in Weimar bereits angemeldet.  Die 355 Punkte fürs Team festigten Platz zwei in der Vereinswertung. Auch im Einzel konnten einige ihre Position ausbauen. So wird Kristin Börner mit 5 ersten Plätzen in diesem Jahr die W50 gewinnen.   In Osthausen erreichten unsere Läufer über die 13 km nachfolgenden Zeiten und Platzierungen. Kristin Börner lief als Gesamtzweite auf 1 in der W50 (1:09:06), Saskia Anschütz 1. W45 (1:15:28), Petra Lausch 4. W40 (1:24:58), Nadja Langer 2. W35 (1:42:21), Michael Scholz 5. M35 (1:05:50), Olaf Meyer 8. M45 (1:06:56), Reinhard Anschütz 7. (1:08:33), Jörg Bauer 3. M55 (1:08:49). Zum letzten Lauf  am 08.10.16 geht es über einen Rundkurs durch Weimar.

20160925_1301411

Maria Füldner zum Wartburglauf

 

Doch nicht nur zu den Läufen des Klassiker Cups sind unsere Vereinsmitglieder am Start. Einige laufen nur für die eigene Fitness regelmäßig durch die Gegend, andere haben sich persönliche Höhepunkte mit traditionellen Läufen gesetzt. Maria Füldner schafft es beruflich bedingt nicht, den Klassiker Cup mitzulaufen, war aber dafür zum Mommelsteinlauf in Hohleborn (04.09.16) und zum Wartburglauf in Eisenach (25.09.16) am Start. Beide Läufe hat sie gewonnen und damit ihre sehr gute Form unter Beweis gestellt. In Holhleborn lief sie die 16 Km in 1:10:12, in Eisenach über 12 km in 53:08 Minuten. Tochter Pia eiferte der Mama nach und nahm die 1,8 km zum Wartburglauf in Angriff. Sie kam nach 9:23 Min auf Rang 8 glücklich ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch!

So verschieden wie wir sind, so verschieden sind auch die Beweggründe unseres Tuns.

Wichtig ist, dass wir es tun und uns dabei wohl fühlen und fit halten.

Viel Spaß und Erfolg für den Weimarer Stadtlauf!

 

Ina Oschmann/Text (Bilder von den Teilnehmern)