Veröffentlicht: Dienstag, 7. April 2015 in Kategorie: Allgemein

Maria Füldner holt sich ein tolles Osterei in Ilmenau

Ilmenau15Runde zwei des Klassiker Cups startete wieder am Ostersamstag in Ilmenau. Die Bedingungen zum 12. Ilmenauer Osterlauf im Ortsteil Heyda waren gut, die Wege abgetrocknet und Wind oder Nässe von oben blieben aus. Beste Voraussetzungen für einen optimalen Lauf. Sieben Aktive unseres Vereins starteten dieses Mal. In dem sehr gut besetzten Lauf ließ Maria Füldner einige Herren und sämtliche Damen hinter sich und holte sich den Pokal sowie ihren ersten Sieg in der W30 im Cup 2015. Ihre schnelle Zeit von 38:48 Min über die 9.3 km ist erneut persönlicher Rekord und dem anfangs ziemlich flachen Gelände zu schulden. „Man läuft einfach mit der Masse viel zu schnell los, der  Anstieg am Ende hat es dann in sich.“ Geschafft und im Ziel sind die Strapazen schnell vergessen. So ging es auch den weiteren Startern unseres Vereins. Petra Lausch holte sich Rang 7 in der W40 (54:02), Cornelia Gerling freute sich über den tollen 3. Platz in der W45 (45:07), gefolgt von Saskia Anschütz auf 9 (50:35) und Ellen Rattmann auf 14 (56:31). Unsere Männer Kamen Pawlow (5/M55/42:42) und Thomas Wenige (15/M45/45:52) erliefen zusammen 76 Punkte in der Cupwertung. Damit steigt das Konto der Gesamtwertung unseres Vereins um 285 Zähler. Tolle Leistung der Teilnehmer, herzlichen Glückwunsch! Noch ist alles offen und sieben Läufe folgen, wo reichlich für die Einzel- und Gesamtwertung gelaufen werden kann. Genug Läufer gibt es im Verein, die Intensität der Aktivitäten bestimmt aber jeder selbst. Wichtig ist und bleibt die Erhaltung der körperlichen Fitness. Als Verein haben wir da jede Menge Möglichkeiten zu bieten. Lauftreff ist immer mittwochs!

Meine Osteraktivität führte mich durch die tief verschneite Berglandschaft der Schweizer Voralpen. Hat auch seinen Reiz und ist in jedem Fall erholsam!

Ina Oschmann