Veröffentlicht: Mittwoch, 25. Februar 2015 in Kategorie: Allgemein

Spaß mit Schnee, Eis und Feuer

Unser Wintererlebnistag machte seinem Namen am vergangenen Sonntag (22.02.2015) alle Ehre, denn es herrschte Winter im Thüringer Wald. Eher skeptisch hatten die meisten Teilnehmer ihren Schlitten mitgebracht. Da war die Freude umso größer, dass man ihn doch so gut benutzen konnte. Beim Schlittenfahren über die feste Restschneedecke der Wiese neben dem „Waldhof“  wurde der Schnellste ermittelt. Die flachen Plastikschlitten hatten die Nase vorn, obwohl die verschiedenen Varianten der „Popo-Rutscher“ auch gut voran kamen. Auf der Eisdecke der Straße zum Spießberg konnten die Holzschlitten noch punkten, denn ähnlich einer Eisbahn glitten die Kufen superschnell über den überfrorenen Weg. Dieses Eis allerdings machte den Wanderern und Nordic Walkern nicht so viel Freude. Einige hatten vorgesorgt und Schuhspikes untergeschnallt. Am Ende kamen alle heil im „Waldhof“ an, wo schon das Feuer wartete. Am Lagerfeuer konnte man sich nicht nur aufwärmen, sondern auch sein eigenes „Brot am Stiel“ backen. Die Kinder hatten viel Freude daran. Das Team vom Waldhof sorgte außerdem für eine tolle Verpflegung mit Speisen und Getränken. Zur Erinnerung an diesen Tag erhielten alle Kinder einen Button, weitere Teilnehmer eine Urkunde. Der  Thüringer-Wald-Lauf im Anschluss führte uns hinauf auf den Rennsteig. Hier fanden wir noch passable Bedingungen für Skifahrer vor. Für uns war es durch den verharschten Schnee ein Training für die Tiefenmuskulatur. Mit  dem Neuschnee sollten sich die Bedingungen für winterliche Aktivitäten im Thüringer Wald noch etwas halten, auch wenn es im Flachland schon nach Frühling aussieht. Einige Fotos stellte uns Ralph Frank zur Verfügung, vielen Dank.

Ina Oschmann