Veröffentlicht: Sonntag, 3. Februar 2019 in Kategorie: Judo Allgemein

7 Medaillen bei U18 und U21 Landesmeisterschaft

Schmalkalden, 02.02.2019

Mit sieben Medaillen starteten die U18 und U21 Judoka des FSV 1950 Gotha in die diesjährige Meisterschaftsserie. Sehr souverän zeigte sich Kevin Bakseev, der in der Klasse bis 60 Kilogramm Thüringer U18 Landesmeister wurde. Valentin Pahlke und William Menger sorgten für zwei weitere Medaillen in dieser Klasse. Sie platzierten sich beide auf Platz drei. Nils Voß, der vierte Gothaer 60er musste hingegen kurzfristig verletzungsbedingt absagen. U18 Vizelandesmeister wurde Rene Stichling in der Klasse bis 46 Kilogramm. Michelle Sandow konnte als „Rookie“ immerhin Bronze in der Klasse bis 70 Kilogramm erkämpfen.

Bei den Junioren sorgte Arne Hirsch bis 73 Kilogramm für eine weitere Bronzemedaille bei den Gothaern. Clara Arai wurde im Leichtgewicht bei den Frauen Vizelandesmeisterin in der Klasse bis 48 Kilogramm.

Foto (Tejkl): 7 Medaillen konnten die Judoka vom FSV 1950 Gotha bei den diesjährigen Landeseänzelmeisterschaften der U18 und U21 in Schmalkalden erkämpfen.

Gothas Schwergewicht Fabian Meyer konnte zur Landesmeisterschaft nicht antreten. Er kämpfte in Straußberg beim U21 Bundessichtungsturnier und belegte dort den 1. Platz. Im Finalkampf gelang ihm ein wichtiger Sieg über Losseni Kone, der kürzlich bei den Deutschen Meisterschaften der Männer Bronze holte und Ende Februar beim Grand Slam in Düsseldorf mit im deutschen Aufgebot ist. Für die Mitteldeutsche Meisterschaft wurde Fabian durch den Landestrainer gesetzt.

Die Thüringer Landesmeisterschaften der Kadetten und Junioren verzeichneten in diesem Jahr einen leichten Teilnehmeranstieg im Vergleich zum Vorjahr. Darüber dürften sich die Ausrichter vom SV Schmalkalden gefreut haben, die traditionell diese Meisterschaft ausrichten. Alle Platzierten dürfen nun zu den Mitteldeutschen Meisterschaften nach Jena fahren. Dort werden dann die Fahrkarten für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften gelöst.