Veröffentlicht: Sonntag, 6. April 2014 in Kategorie: Judo Allgemein

Fabian Meyer holt Silber bei Bundessichtungsturnier

Foto (Thomas Schauseil): Fabian Meyer, hier bei der DEM U18, kämpfte sich auf Platz 2 des Sparda-Cups.

Foto (Thomas Schauseil): Fabian Meyer, hier bei der DEM U18, kämpfte sich auf Platz 2 des Sparda-Cups.

Einen weiteren großen Schritt nach vorne konnte Fabian Meyer am vergangenen Wochenende beim Sparda-Cup in Duisburg machen. Er kämpfte sich bis ins Finale des U16 Bundessichtungsturniers vor und unterlag erst dort Niklas Goldhammer (BAC Hockenheim). Mit der Silbermedaille bestätigte der Gothaer Schwergewichtler seine gute Leistung der U18 DEM, bei der er gleich im ersten Jahr den fünften Platz erreichen konnte. Für die ersten Jahrgänge der U18 sind die Bundessichtungsturniere die Wettkampfhöhepunkte. Unter den Augen des Bundestrainers möchte man natürlich einen guten Eindruck hinterlassen und sich mit einer Platzierung empfehlen. Das er als jüngster U18 Jahrgang schon im Fokus des Bundestrainers Bruno Tsafak ist, zeigt seine Nominierung als Nachrücker für den DJB Bundeslehrgang in Kienbaum. Im Anschluß an das Sichtungsturnier fand noch ein Trainingscamp statt, an dem an zwei Tagen intensive Trainingswettkämpfe absolviert wurden. Leider zog sich Fabian zum Ende des Trainingscamps eine Verletzung an der Wade zu. Nun bleibt abzuarten ob er bis zum nächsten Wettkampfhöhepunkt in einem Monat, dem Messecup in Erfurt wieder fit ist. So nah vor der Haustür, möchte er natürlich unbedingt dabei sein. Dann kann auch Pio Wittek wieder ins Wettkampfgeschehen einsteigen, er musste länger pausieren und den Sparda-Cup noch auslassen. Beide sind hochmotiviert und wollen natürlich in Erfurt ein Wörtchen mitreden. Der Messecup findet am 10. Mai, mit internationaler Beteiligung, in der Landeshauptstadt statt und ist das zweite U16 Bundessichtungsturnier im ersten Halbjahr. (TT)