Veröffentlicht: Freitag, 26. Januar 2018 in Kategorie: Ausdauersport und Wandern

Bambinisportfest und Dreikirchenlauf

Der erste Monat im Jahr bedeutet für kleine Leichtathleten Bambinisportfest in Erfurt und für die Läufer unter uns Dreikirchenlauf in Günthersleben. Die Schützlinge von Roland Mönchgesang haben sich am 14. Januar in Erfurt tapfer geschlagen. Luca Wolf war mit Platz 4 im 50 m Sprint und Platz 7 im 200 m Lauf gut dabei. Auch beim Lauf zu den drei Kirchen in Schwabhausen, Wechmar und Günthersleben gab es tolle Platzierungen. Unsere Favoritin Maria Füldner war allerdings wegen des massiven Schneefalles in der Nacht zuvor nicht angetreten. In Finsterbergen hatte sie genug mit Schneeräumung zu tun. Die Organisatoren des Laufes um Jörg Bauer meisterten dies bestens auf der Strecke, denn die war für alle Teilnehmer gut passierbar. Die verlängerte Strecke auf genau 10 km hatte jedoch eine unerwartete Zusatzrunde bis zu Ziel. Als Schnellster unseres Vereins kam Michael Scholz in 46:51 an und holte sich Rang 5 der M40. Bei den Frauen wurde Anke Langer Gesamtzweite und siegte in der W35 in 50:50 Minuten. Alle weiteren Teilnehmer aus unseren Reihen kamen ebenfalls gut an und freuten sich über folgende Platzierungen: W40 7. Petra Lausch, W50 2. Kristin Börner 3. Saskia Anschütz, 6. Ellen Rattmann. 7. Carola Wenige, 9. Silke Schenk, W55 2. Ulrike Scharke. M 50 4. Falk Böttinger, 5. Torsten Schenk, 11. Olaf Meyer, M 55 3. Holger Petschauer, 4. Reinhard Anschütz. Als jüngster Starter unseres Vereins meisterte William Böttinger die 10 Kilometer in 1:08:47 und wurde in der U16 Zweiter. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

Eine Woche später hätten wir uns diesen Schnee gewünscht, doch der war schneller und eben weg. Somit wurde aus unserem gemeinsamen Trainingswochenende ein Wandercamp. 12 Teilnehmer aus verschiedenen Sparten im Verein fanden sich, um gemeinsam aktiv zu werden. Wo wir Sommer für Sommer Kindern tolle Ferien bereiten, konnten wir nun selbst mal das Lagerleben genießen. Ronald führte uns quer durch den Thüringer Wald, durch Dickicht und über geheimnisvolle Pfade zu interessanten Plätzen. Bei Lagerfeuer oder Gesellschaftspielen gab es einiges zu erzählen und die Zeit verging im Fluge. Auch im Januar 2019 wollen wir uns wieder am Fuße den Rennsteiges treffen.

Ina Oschmann