Veröffentlicht: Mittwoch, 15. Juni 2022 in Kategorie: Bogensport

Thüringer Landesmeisterschaft im Bogensport

Die Bogensportabteilung des FSV 1950 Gotha richtete am Wochenende auf dem Parcours in Bad Langensalza die Thüringer Landesmeisterschaft in der Disziplin Feld und Wald aus. Hinter der Feldrunde verbirgt sich das Bogenschießen auf Scheiben im Gelände, während bei der Waldrunde an die jagdliche Tradition des Bogenschießens angeknöpft und auf 2d-Ziele mit Tiermotiven geschossen wird. Mit rund 50 Teilnehmer jeweils in den Disziplinen sei das Turnier sehr gut besetzt gewesen, sagt Andrea Kern, Kampfrichtern vom Thüringer Bogensportverband. „Ein ganz dickes Lob für die Organisatoren, die ein reibungsloses Turnier ermöglicht haben. Wir haben die bestmögliche Unterstützung bekommen.“

Bei bestem Wetter kämpften die Schützen am Samstag in der Feldrunde um beste Ergebnisse, während am Sonntag die Waldrunde anstand, die mit 14 Zielen anspruchsvoll gestellt war. Am ersten September-Wochenende sind die Gothaer Bogenschützen traditionell Gastgeber des Böhmenturniers auf dem Parcours in Bad Langensalza, mittlerweile in der achten Auflage. Das wird, bei der hohen Zahl der Schützinnen und Schützen, erneut eine Herausforderung an den Verein. Immerhin müssen nicht nur die sportlichen Belange bewältigt, sondern auch die Verpflegung der Teilnehmer abgesichert werden.

Bei den Thüringer Landesmeisterschaften setzten sich die Gastgeber auch sportlich gut in Szene und holten etliche Landesmeistertitel und vordere Platzierungen. So gewann Antje Mäder in der Feld- und der Waldrunde den Titel in der Klasse Blankbogen Ü40 Damen, Mike Heuke wurde zweiter in der Klasse Blankbogen Ü55 Herren.  In der Klasse Compound Unlimited Herren sicherte sich Mark Fischer den Titel ebenso in beiden Runden. Volker Eckhardt holte in der Klasse Jagdbogen Ü55 in der Feldrunde Rang eins, in der Waldrunde den zweiten Platz. In der gleichen Klasse wurde in der Feldrunde Falk Freytag zweiter. In der Klasse Jagdbogen Ü45 Herren holte sich Heiko Kirchner den Titel in beiden Disziplinen. Bei den Recurve-Schützen Ü55 sicherte sich Dieter Herzig in der Feldrunden den zweiten Platz.  Jürgen Orttmann freute sich über den ersten Rang ebenfalls in beiden Runden in der Klasse Primitivbogen Ü55 Herren.

Klaus-Dieter Simmen