Veröffentlicht: Montag, 12. Oktober 2015 in Kategorie: Ausdauersport und Wandern

Weimarer Stadtlauf – „alle Neune“ für Saskia Anschütz

Zum 25. Weimarer Stadtlauf am vergangenen Samstag (10.10.2015) waren wieder sehr viele Läufer  und Zuschauer unterwegs. Derart Massenveranstaltungen meide ich eigentlich. Da der fünfte Wertungslauf für den Klassiker Cup noch fehlte, reihte ich mich notgedrungen unter die 1663 Starter auf der 11 km Stecke. Bei herrlichem Herbstwetter klappte die Organisation reibungslos und die Laufstrecke war von vielen Passanten gesäumt, da parallel der 362. Zwiebelmarkt stattfand. Durch die große Teilnehmerzahl wird es schwieriger, in den einzelnen Altersklassen zu punkten. Dafür sollte man sich die weniger stark besetzten Läufe im Cup aussuchen. Bei vielen ist der Klassiker Cup daher schon entschieden. Saskia Anschütz schaffte mit ihrer Teilnahme trotzdem ein besonderes Ergebnis, denn sie ist die erste Starterin aus unserem Verein, die alle neun Läufe absolvierte. Dies bedeutet Rang 4 in der Einzelwertung der W45, denn Platz 15 in 57:58 Minuten über die 11 km in Weimar ändert daran nichts mehr. Ich erzielte hier das beste Einzelergebnis mit Rang 3 (49:13) und kann durch die Teilnahme in der Cup – Einzelwertung erneut Platz 1 verbuchen. Mit Kristin Börner auf 8. (53:29) und Carola Wenige auf 24 (1:00:22) war die W 45 auch zum Weimarer Stadtlauf wieder von uns am stärksten besetzt. Ulrike Scharke lief in der W50 auf 13 (1:04:39) und Nadja Langer in der W35 auf 29 (1:07:06), was auch der Teamwertung wertvolle Punkte brachte. Für die Einzelwertung haben beide nicht genügend Läufe absolviert. Laufanfängerin Nadja hat sich die Teilnahme am Klassiker Cup 2016 als besonderes Ziel vorgenommen. Auch unsere Männer sammelten  mit ihren Ergebnissen einige Punkte. Allen voran Holger Petschauer auf 5 in der M50 und der Superzeit von 44:46. Dietmar Lugauer  lief auf 34 (54:13), Reinhard Anschütz  49 (56:29). Dieser Platz bringt zwar keinen Punkt mehr für den Cup ein, Reinhard holte sich aber den Gesamtplatz 500, auch eine gelungene Leistung! In der M 35 erreichte Michael Scholz Rang 40 (53:31). Dies sollte aber seinen 1. Platz in der Cupwertung nicht gefährden. In der M45 liefen Olaf Meyer auf  23 (50:46) und Thomas Wenige auf 46 (53:43). Jeder Einzelne hat auch bei diesem Event seine persönlichen Eindrücke mitgenommen und so mancher kommt auch 2016 wieder. Wer gerne mal mit uns laufen möchte: Lauftreff immer am Mittwoch, 18.30 Uhr, Sporthalle Reyherschule oder Alternativtraining in der Halle. Bitte an entsprechende Kleidung denken!

Ina Oschmann